TSCHICK

Tragikomödie


Nach einem Roman von Wolfgang Herrndorf | Bühnenfassung: Robert Koall


Besetzung:

Adrian Mair (Maik)

Mahdi Hazara (Tschick) Celina Moser (Isa & weitere Rollen)

Regie: Verena Kirchner










Inhalt:

Zwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege und Überraschungen, die alles auf den Kopf stellt.


Es ist der erste Tag der Sommerferien. Die Mutter des 14-jährigen Maik ist wieder mal in der Entzugsklinik, sein Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise und jeder außer er ist eingeladen auf die Geburtstagsparty des schönsten Mädchens der Schule. Er denkt, er würde seine Ferien alleine am Pool der elterlichen Villa verbringen. Bis Tschick, der Neue, so ein Assi aus Russland mit einem geklauten und leicht ramponierten Lada aufkreuzt und mit ihm in die Walachei fahren will. Maik steigt ein und damit beginnt eine Reise quer durch die sommerglühende deutsche Provinz. Durch Orte mitten im Nirgendwo, bizarre Kraterlandschaften und fehlplatzierte Gebirgszüge, allesamt bevölkert von seltsamen, aber entwaffnend freundlichen Menschen.


Regie- und Produktionsassistenz: Sarah Ampferer

Technik: Stefan Bric, Stefan Schimmele Bühne: Herbert Leitner, Stefan Bric, Albin Majcenovic

Produktion: Theater in der Arche Noe


Fotos: Melanie Karrer

Verlag: Rowohlt

29 Ansichten

Theater in der Arche Noe | Südtiroler Platz 4, 6330 Kufstein